Thai Yoga Bodywork


Thai Yoga Bodywork besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Reflextherapie, Mobilisation der Gelenke, Druckpunktmassagen, Ayurveda und Physiotherapie. Es wird kein Öl während oder nach der Therapie verwendet.

Zehn ausgewählte Energielinien (Thai: สิบเส้น - sip sen), die nach ayurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet.  Thai Yoga Bodywork findet bekleidet auf einer Bodenmatte statt. Der Praktizierende stimuliert oder entspannt den Körper besonders auf energetischer Ebene und regt so die Heilung auf psychischer wie physischer Ebene an.

 

Wirkungen:

  • Physischer Schmerz löst sich auf
  • Energie-Blockaden verschwinden
  • Blutzirkulation wird erhöht
  • Entspannung stellt sich ein
  • Immunsystem wird angeregt
  • Geist wird klarer und ruhiger
  • körperliche Mobilität wird erhöht
  • verbessert die Leistungsfähigkeit
  • strafft den Körper
  • Ausdauer und Energielevel werden angehoben
  • Kreativität und Konzentration steigern sich

Die Geschichte des Thai Yoga beginnt mit dem Arzt Jivaka Kumar Bhaccha der buddhistischen Gemeinschaft zu Lebzeiten Buddhas vor ca. 2500 Jahren. Die Mönche sahen es als Teil ihrer spirituellen Praxis und so verbreitete sich diese Art des Bodyworks von Nordindien zusammen mit der buddhistischen Bewegung über ganz Asien.

 

Termine in Thai Yoga Bodywork nach Absprache mit Thomas.